Agnes-Karll-Schule

Mit guter Ausbildung dem Fachkräftemangel entgegenwirken

Der „Pflegenotstand“ ist zum politischen Schlagwort geworden und wird derzeit heiß in der Öffentlichkeit diskutiert. Fest steht: In Deutschland herrscht im Pflegesektor ein sehr großer Fachkräftebedarf. Um diesen zu decken, setzt die Stiftung Hospital zum Heiligen Geist auf Ausbildung. Seit fast 50 Jahren wird an der Agnes-Karll-Schule der Pflegenachwuchs für beide Stiftungskrankenhäuser ausgebildet – und das mit Erfolg!

von Miriam Freudenberger

Erfolgreicher Ausbildungsabschluss

Ende September wurde der Ausbildungsjahrgang 2014 feierlich verabschiedet. 31 Absolventen freuten sich über die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung. Besonders erfreulich: 40 Prozent des Jahrgangs schlossen mit der Note „sehr gut“ oder „gut“ ab. Die duale Ausbildung zum „Gesundheits- und Krankenpfleger“ dauert drei Jahre und endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung.

Duales Studium als Chance

Neben der klassischen Ausbildung bietet die Agnes-Karll-Schule seit 2013 in Kooperation mit der Carl Remigius Medical School den dualen Bachelorstudiengang „Gesundheits- und Krankenpflege“ an. Innerhalb von acht Semestern können die Studierenden eine Doppelqualifikation erreichen: Die Absolventen schließen mit dem Examen der Gesundheits- und Krankenpflege bzw. Kinderkrankenpflege sowie dem akademischen Abschluss Bachelor of Science ab. Die Inhalte des Studiums stellen eine wissenschaftliche Vertiefung des Lernstoffs aus der praktischen und theoretischen Ausbildung dar. In diesem Jahr erhielten die ersten vier jungen Frauen aus dem Krankenhaus Nordwest ihr Abschlusszeugnis.

Neuer Ausbildungsjahrgang und größeres Team

Anfang Oktober starteten 87 junge Menschen ihre Ausbildung, davon 15 im Bereich „Kinderkrankenpflege“ – so viele, wie noch nie. Auch 23 Vietnamesen, die im Rahmen eines Modelprojekts in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit (BA), sind unter den Auszubildenen. Die Agnes-Karll-Schule will, als erste zertifizierte Ausbildungsstätte für Gesundheits- und Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege und Krankenpflegehilfe in der Bundesrepublik Deutschland, dem Fachkräftemangel aktiv entgegenwirken. Wir freuen uns, dass wir so viele junge Menschen für den Pflegeberuf begeistern können. Pflege ist ein eigener Zweig in der Gesundheitsversorgung, der eine hohe Qualifikation voraussetzt. Neben den vielseitigen Aufgaben warten auf die Auszubildenden hervorragende Jobaussichten und Aufstiegschancen.

Die Agnes-Karll-Schule wächst und somit auch der Bedarf an qualifizierten Dozenten, Praxisanleitern und Mentoren, die fundiertes theoretisches und praktisches Fachwissen an die Schüler vermitteln. Mit dem neuen Ausbildungsjahr starten auch fünf neue Lehrer: Nadine Milbratz, Kristina Blees, Nadine-Nicole Raske, Tanja Hofmann und Frank P. Egere.

Leitung

Miriam Freudenberger

Agnes-Karll-Schule

Telefon
E-Mailfreudenberger.miriam(at)sthhg(dot)de