Ausstellung im Dommuseum Frankfurt

Gebet den Armen im Hospital um Gottes Willen

Vom 7. März bis 30. Juni 2019 zeigt die Ausstellung im Frankfurter Dommuseum die Wechselwirkungen der 750-jährigen Stiftung Hospital zum Heiligen Geist und der Stadt Frankfurt mit Bildern, wertvollen Objekten und einer Hörinstallation.

Unsere Historie

Die Geschichte der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist

Geschichte im Liegen erleben

mit Pirkko Cremer und Michael Quast

Eigens für die Ausstellung entstand eine Hörstation mit acht fiktiven Dialogen, in denen sich Stifter, Laienbrüder, Pilger, Pfründner, Siechenmutter, Arzt und Wirtschafter an verschiedenen Orten begegnen. Ihre Gespräche vermitteln eine lebendige Atmosphäre der Geschichte der Stiftung zu unterschiedlichen Zeiten. Wie einst die Patienten im Hospital erleben die die Besucherinnen und Besucher sie liegend und sehen dabei auf ein Mobile: eine Installation von Sounds of Silence.

Die Hörstücke werden von Pirkko Cremer und Michael Quast gesprochen. Die Texte stammen von Miriam Wirtz.

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.