ONLINE - Was Sie bewegt - das künstliche Hüftgelenk

Patientenforum - Vortragsreihe für Patienten

Die Hüftarthrose ist eine weit verbreitete degenerative Erkrankung des Hüftgelenks. Sie kann zunächst konservativ, also ohne Operation, behandelt werden. Je nach Schmerzstärke und Einschränkung der Beweglichkeit und der Lebensqualität kann der Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks in Betracht gezogen werden. Dieser Eingriff gilt heute als Routineoperation und kann die ursprüngliche Mechanik des Hüftgelenks wieder weitgehend schmerzfrei herstellen, sodass sich das künstliche Gelenk für den Patienten ähnlich anfühlt wie ein natürliches Gelenk.

Sabine Kasparek, Leitende Oberärztin an der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie, informiert im Rahmen des Patientenforums über Therapiemöglichkeiten und operative Verfahren am Krankenhaus Nordwest.

Donnerstag, 2. Dezember 2021 von 17.30 – 19.00 Uhr

Referentin
Sabine Kasparek, Leitende Oberärztin an der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie, am Krankenhaus Nordwest

Online-Veranstaltung! Teilnehmer können der Präsentation über den Computer oder ihr Smartphone folgen und anschließend Fragen mit der Referentin klären.

Einwahldaten folgen in kürze

Die Veranstaltung ist kostenlos.