Führungswechsel bei der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist

Stiftungsdirektor Tobias Gottschalk wechselt nach Wetzlar

Die Stiftung Hospital zum Heiligen Geist kündigt einen Wechsel an der Führungsspitze an: Tobias Gottschalk, der bisherige Direktor der Stiftung und Geschäftsführer der Tochterunternehmen Krankenhaus Nordwest und Hospital zum Heiligen Geist, wird Mitte diesen Jahres die Stiftung verlassen und die Geschäftsführung der Lahn-Dill-Kliniken mit den Standorten in Wetzlar, Dillenburg und Braunfels übernehmen. Ein Ausschuss der Stiftung beschäftigt sich derzeit mit der Nachfolge von Tobias Gottschalk.

„Ich bedauere diese Entscheidung von Herrn Gottschalk sehr und hätte die begonnene „Zukunftssicherung“ der Stiftung gerne gemeinsam mit ihm weiter vorangetrieben. Ich danke Herrn Gottschalk für die langjährige erfolgreiche Arbeit sowie sein hohes persönliches Engagement und wünsche ihm alles Gute für seine neuen beruflichen Aufgaben in den Lahn-Dill-Kliniken“, so Stadtrat Stefan Majer, Senior des Pflegamts der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist.

Tobias Gottschalk war seit 2010 zunächst als stellvertretender Direktor und seit 2014 als Direktor der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist und Geschäftsführer aller Tochterunternehmen tätig. In dieser Zeit hat der 46-jährige Diplom-Volkswirt wichtige Umstrukturierungen und eine engere Verzahnung der beiden Krankenhäuser der Stiftung vorgenommen.

Der genaue Zeitpunkt seines Ausscheidens wird noch abgestimmt, um einen reibungslosen Übergang auf seine Nachfolge zu ermöglichen.

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.