Die neue Agnes-Karll-Schule: Die Berufsfachschule für Krankenpflege bezieht neues Gebäude

Universitätsklinikum Frankfurt, Krankenhaus Nordwest und Hospital zum Heiligen Geist investieren verstärkt in die Pflegeausbildung

„Gerade in einer Großstadt wie Frankfurt konkurrieren viele Krankenhäuser und ambulante Pflegedienste um die wenigen Bewerber, die zur Verfügung stehen. Umso wichtiger ist es, dass sich die Stiftung Hospital zum Heiligen Geist und das Universitätsklinikum Frankfurt gemeinschaftlich in der Agnes-Karll- Schule engagieren und um die Ausbildung des Pflegenachwuchses bemühen“, so Gesundheitsdezernent Stefan Majer, Senior der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist, anlässlich der feierlichen Eröffnung des neuen Gebäudes der Agnes-Karll-Schule.

Seit August 2016 haben die zukünftigen Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie Krankenpflegehelfer ein neues Schulgebäude auf dem Gelände des Krankenhauses Nordwest. In den Neubau der Agnes-Karll-Schule, die Berufsfachschule für Krankenpflege der Stiftung Hospital zum Heiligen Geist, wurden rund sieben Millionen Euro investiert. Das Hessische Sozialministerium unterstützt das Projekt mit einer jährlichen Mietförderung. Das Geld ist laut dem Direktor der Stiftung, Tobias Gottschalk, gut angelegt: „Als Stiftung mit jahrhundertealter Tradition in der Krankenpflege sehen wir unsere Verpflichtung darin, den Pflegenachwuchs in unserem eigenen Interesse zu fördern und auszubilden.“

Die Stiftung Hospital zum Heiligen Geist kooperiert seit 2009 mit dem Universitätsklinikum Frankfurt, mit dem Ziel, gemeinsam Pflegekräfte auszubilden. Diese enge Zusammenarbeit führte zur ersten Zertifizierung einer universitären Ausbildungsstätte für Gesundheits- und Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege und Krankenpflegehilfe in Deutschland. Neben der Ausbildung in einem Gesundheitsberuf bietet die Agnes-Karll-Schule in Kooperation mit der?Carl Remigius Medical School (vormals Hochschule Fresenius) seit 2013 ein duales Studium mit dem Abschluss „Gesundheits- und Krankenpflege (B.Sc.)“ an.

„Wir haben den Anspruch, unseren Patienten Pflege auf neuestem wissenschaftlichen Stand zu bieten. Deshalb ist es nur konsequent, wenn wir uns auch entsprechend in der Ausbildung engagieren. Die Agnes-Karll-Schule ist dafür eine exzellente Institution“, sagt Prof. Jürgen Graf, Vorstandsvorsitzender und Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Frankfurt.

Die Bauzeit betrug ein Jahr. Bis zu 320 Ausbildungsplätze für Krankenpflege werden ab sofort zur Verfügung stehen.  Jedes Jahr werden an der Krankenpflegeschule etwa 60 neue Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege aufgenommen.

„Ich bin stolz, dass die Stiftung Hospital zum Heiligen Geist mit der Agnes-Karll-Schule selbst Pflegekräfte ausbildet“, freut sich Dagmar Lavi, Pflegedirektorin der Stiftung Hospital zum heiligen Geist. „Die Gesellschaft altert und der Bedarf an gut ausgebildeten und hochqualifizierten Pflegefachkräften wächst. Wir möchten mit unserer Arbeit dazu beitragen, diesen Bedarf zu decken und junge Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern.“  Die berufliche Zukunft in der Gesundheits- und Krankenpflege ist vielversprechend, denn die Gesundheitswirtschaft wächst kontinuierlich. Dies belegt der aktuelle Hessische Konjunkturspiegel des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.

Bereits 2008 waren in Hessen über 2.000 Stellen als Gesundheits- und Krankenpfleger unbesetzt. Die Branche bietet daher beste Berufsaussichten.

Stiftung Hospital zum heiligen Geist – Universitätsklinikum – Die Agnes-Karll-Schule

Die Stiftung Hospital zum Heiligen Geist mit den beiden Stiftungskrankenhäusern Krankenhaus Nordwest und Hospital zum Heiligen Geist und das Universitätsklinikum haben eine eigene Berufsfachschule für Krankenpflege – die Agnes-Karll-Schule. Hier werden Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen sowie Krankenpflegehelfer/innen ausgebildet. In Kooperation mit der Hochschule Fresenius ist ein duales Studium mit dem Bachelor-Abschluss möglich. Jedes Jahr werden an der Krankenpflegeschule rd. 60 neue Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege aufgenommen. Durch die Kooperation der Häuser hat die Agnes-Karll-Schule an Attraktivität gewonnen und ist von großer Bedeutung für die Sicherung der Anwerbung von Nachwuchskräften.

Bewerben kann man sich bis zu sechs Wochen vor Ausbildungsbeginn. Ausbildungsbeginn für das Jahr 2017 ist der 1. April und der 1. Oktober.

 Interessierte können sich informieren unter www.agnes-karll-schule.de oder Tel: 069 – 76 01 35 43.